Komprimierte Steuererklärung ade - DStV

Ab dem Veranlagungszeitraum 2017 können Steuerberater komprimierte Steuererklärungen ihrer Mandanten nur noch im Wege des authentifizierten Verfahrens übermitteln.
Es wird somit zukünftig keine postalische Übermittlung der durch den Mandanten unterschriebenen Steuererklärung mehr geben, sondern alles geschieht in elektronischer Form.
Der Steuerpflichtige kann künftig durch die Unterzeichnung eines Protokolles versichern, dass

  • er die von seinem steuerlichen Berater erstellte Steuererklärung auf Vollständigkeit und Richtigkeit geprüft und
  • er keine Änderungswünsche hat.